VARNELLI AMARO SIBILLA CL.70 Vergrößern

VARNELLI AMARO SIBILLA CL.70

Noch heute ist das bitter, ist das das ergebnis einer abkochung auf holz-feuer-enzian und anderen kräutern. Wird gesüßt ausschließlich mit honig der Monti Sibillini und dann lang dekantiert und fertig in leinwand, bevor er in flaschen abgefüllt wird.

Alkoholgehalt von 34%

Mehr Infos

1 Artikel




icon sped LIEFERUNG

In 24 Stunden versandt (Weiterlesen)





16,90 €


Steuern inklusive

Auf meine Wunschliste

Bitter sehr wertvoll, im zusammenhang mit der geschichte und den alten gebräuchen des gebirges, von dem es seinen namen hat, ist das Bitter Sibylle erfunden wurde 1868 von Girolamo Varnelli, dass er aus seiner großen erfahrung pflanzlich-reine " energiemix für ein produkt haben, dass es auch "heilmittel" für die hirten der transhumanz. Noch heute ist das bitter, ist das das ergebnis einer abkochung auf holz-feuer-enzian und anderen kräutern. Wird gesüßt ausschließlich mit honig der Monti Sibillini und dann lang dekantiert und fertig in leinwand, bevor er in flaschen abgefüllt wird. Bereits ausgezeichnet in Rom im jahr 1902 und in Turin im jahre 1909, heute ist das Bitter, Sibylle, für seine geschichte und für die unveränderte qualität, geschmack und zutaten, die anerkannt wurde, die von experten verkoster als eines der absoluten spitzenprodukte in der rangliste der amari.
Wie schmeckt
Traditionell mochte, wie sehr ende der mahlzeit, diese bitteren eigenschaften besitzt, struktur, aroma und farbe sehr geschätzt, auch von vielen barmann, neben ihm ein schlankes, finden es sehr interessant, auf eis, mit orangensaft, mit gasförmigem, mit cola gemischt mit wermut oder wein. Angenehm auch in der version spritz.

Farbe: Bruno, konsistent, dunkelbraun.
Nase: Der duft ist sehr intensiv, von bitteren kräutern, getrockneten früchten (kastanien, mallo di noce) auf der unterseite erkennt man noten von kaffee und honig.
Geschmack: Vollmundig am anfang der wirkung des honigs, ist es dann ein wunder, eine intensive und anhaltende gefühl, bitter und tannin, zieht sich im laufe der zeit. Diese nervosität ist verschwunden, die von feinen und delikaten aromen von kastanien, honig, getrocknete früchte, vanille und kaffee.
Abschließende gedanken: in anbetracht der hohen gehalt an kräutern, rinden, wurzeln und honig ist es sehr nützlich, in den aperitif oder zum abschluss der mahlzeit.
Wie Servieren: Sie trinkt, glatt, mit eis, oder als hot drink, wenn geheizt wird mit einer scorzettina orange oder zitrone. Köstlich erfrischend, wenn gemischt mit seltz oder gasförmig ist original aperitif und anders mit der vermouth weiß und mit ein paar tropfen gin.

Der Verkauf ist für über 18 Jahre reserviert

Reviews


Click here to leave a review




Here Your Footer